Menü
Offertliste Login Kontakt
Sprache Suche
deutsch français english
2016: Der komfortabelste WATCH EXPERT aller Zeiten wurde von Witschi Electronic AG für die Bedürfnisse der Uhrmacher-Experten und nach ihren Wünschen entwickelt. Generationen von Uhrmachern üben ihr Handwerk mit ihm aus – nun ist die vierte Generation von WATCH EXPERT auf dem Markt – ein Klassiker in der Produktpalette der High-End Messinstrumente von Witschi.

2015: Neuentwicklung Chronoscope X1 (G3) für die Uhrenprüfung und Uhrenmessung mechanischer Uhrwerke in der Produktion, im Reparaturservice und im Labor. Hochpräzise Technologie verbunden mit modernem Design.

2014: Neuentwicklung Quarzmikrofon zum Prüfen elektronischer Uhren. Nun kann das Gerät Chronoscope S1(G2) modular eingesetzt werden - zum Prüfen von mechanischen und neu auch elektronischen Uhren.

2013: Als Erweiterung zum bewährten Micromat C System präsentiert Witschi Electronic nun den neuen MMC Service erstmals öffentlich an der Baselworld. Eine Software, welche direkt auf dem PC installiert wird.

2012: Online-Shop: Die Website von Witschi Electronic wird mit einem Online-Shop für die neue Produktlinie ChronoLine (ChronoProof und ChronoCube) ergänzt.

2010/11: Entwicklung der neuen ChronoLine.
Die neue, hochpräzise und einfach zu bedienende Gerätelinie für den Fachhandel, den Quick Service und für den Uhrenliebhaber.
Gestartet wird die ChronoLine mit den beiden Geräten ChronoProof, dem neuen kompakten Wasserdichtigkeitsprüfgerät und dem ChronoCube, einem neu konzipierten Prüfgerät für mechanische Uhren. Beide Geräte feiern Ihre Vorpremiere an der Baselworld 2011.

2009: Markteinführung der Neuprodukte:
Teslascope zum Detektieren des Magnetisierungsgrades und Entmagnetisieren mechanischer Uhren.
Proofmaster M als Top-Gerät in der Dichtigkeitsgeräte-Familie, mit vollautomatischem Schliess- und Prüfablauf und Bedienung über den farbigen Touchscreen.
Analyzer Twin als Kombi-Gerät für Quarz- und mechanische Uhren mit weitgehend automatisierten Messabläufen.

2008: Das neue Dichtigkeitsprüfgerät Proofmaster S mit dem Leak-Finder-Programm wird zur Marktreife gebracht und erobert den Markt.

2007: Die neusten Generationen des Watch Expert III, des New Tech Handy II sowie des automatischen Mikrofons Micromat S werden zur Marktreife gebracht. Das neuste Messsystem mit dem intelligenten Mehrlagen-Mikrofon Micromat C (Computing) wurde an der Baselworld vorgestellt. Dieses modulare Prüfsystem kann bis zu 8 unabhängige Messkanäle prüfen.

2006: Führungswechsel bei Witschi Electronic AG: Nach 60 Jahren erfolgreicher Geschäftstätigkeit übergeben die Geschäftsinhaber der Witschi die Firma im Rahmen einer Nachfolgeregelung an zwei Mitglieder der bisherigen Geschäftsleitung, Andreas Bläsi und Daniel Hug.
Alle neuen Geräte und Systeme lassen sich mittels der neu entwickelten WiCoTrace Software (Witschi Corporate Traceability) jederzeit in Firmennetzwerke integrieren.

2005: Lancierung der neusten Generation von Uhrenprüfgeräten: Analyzer Q1 für die Analyse von Quarzuhren und Chronoscope S1 für die Kontrolle von mechanischen Uhren.
Die Firma gestaltet ihren Eingangsbereich neu und schafft neue Büros. 

2004: Witschi Electronic ist Finalist im Wettbewerb "Entrepreneur of the Year" der Treuhand- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young.

2003: Bezug von neu renovierten Produktionsräumlichkeiten, die den logistischen Bedürfnissen angepasst sind.

1998: Andreas Bläsi übernimmt die Geschäftsleitung.

1997: Entwicklung des Reglowitch, eines automatischen Systems zum dynamischen Auswuchten der Unruh.

1996: Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001.

1993: Gründung einer Tochterfirma in Rumänien und einer Verkaufsniederlassung in den USA. Markteinführung des Prüfsystems Wicometre PC10. Es kann gleichzeitig zehn mechanische Uhren oder Uhrwerke kontrollieren und ist speziell für den industriellen Einsatz konzipiert. 

1992: Markteinführung des Dichtigkeitsprüfgeräts ALC 2000. Bau einer Grossanlage für die Drehmomentprüfung an elektrischen Zahnbürsten.

1991: Präsentation des QT6000, eines fortschrittlichen Prüfgeräts für Quarzuhren.

1989: Markteinführung des Watch Expert, eines sehr leistungsfähigen Prüfgeräts für mechanische Uhren.

1988: Einzug in die neuen Räumlichkeiten.

1987: Kauf und Renovation des ehemaligen Büren Watch-Gebäudes an der Bahnhofstrasse.

1986: Eröffnung eines Verkaufsbüros in Hongkong.

1980: Friedrich Witschi übernimmt die Geschäftsleitung.

1977: Witschi Electronic bringt das erste Prüfgerät für Quarzuhren auf den Markt: das kompakte und einfach bedienbare QT 3000 (Quarz Testgerät). Es ist ein riesiger Verkaufserfolg und trägt massgeblich dazu bei, dass die Firma zur führenden Herstellerin von Uhrenkontrollgeräten aufsteigt.

1976: Die elektronischen Uhren sind im Vormarsch und damit auch eine neue Technologie. Witschi Electronic passt in kürzester Zeit ihre Kontroll- und Messtechnik dieser neuen Technologie an.

1975: Aus der Einzelfirma wird eine AG.

1969: Paul Witschis Sohn Friedrich tritt als El. Ing. ETH in die Firma ein.

1952: Der Familienbetrieb zieht nach Büren an der Aare. Die Mitarbeiterzahl wächst mit der Zeit von fünf auf rund achtzig und bleibt bis heute konstant. Das Team reagiert immer wieder auf neue Marktbedürfnisse und baut das Produktespektrum stetig aus.

1947: Paul Witschi gründet eine Einzelfirma. Er entwickelt und produziert Messgeräte für Uhren. Das Domizil ist erst in Gerlafingen, später in Rüttenen.

Witschi Electronic AG
Bahnhofstrasse 26
3294 Büren an der Aare
Switzerland

Newsletter abonnieren

Social Media

Instagram

Copyright by Witschi Electronic AG / Responsive Webdesign realisiert durch 3w-publishing